Rundweg im Pöhlwassertal (Rundkurs) 31,47 km

Das Pöhlwassertal zwischen Pöhla und Tellerhäuser ist ein zum Teil sehr enges Tal was beidseitig von bis zu 100 m hohen Bergrücken eingegrenzt wird. Der ca. 32 km lange Rundweg führt auf ruhigen Wegen größtenteils an diesen Bergrücken entlang. Es bieten sich wunderschöne Ausblicke auf das Tal und seine Ortschaften.
Die Tour ist auch für Radfahrer geeignet. Für Wanderer empfiehlt sich eine Teilung der Strecke in Oberrittersgrün

Streckenbeschreibung
Die Strecke verläuft zum großen Teil auf dem offiziellen Rundwanderweg Pöhlwassertal, ausgeschildert mit einem roten Balken, z.T. mit dem Zusatz „Zuweg Kamm“
wir starten auf dem Wanderparkplatz im Luchsbachtal in Pöhla und gehen zur S271 Pöhla / Rittersgrün – dort biegen wir links ab und nehmen den Fußweg bis zum Ende des Gebäudes – wir gehen nach rechts über die Straße, über die Brücke und halten uns vor den Garagen links – wir folgen dem Fuß- und Radweg an der S271 ca. 3,5 km bis nach Arnoldshammer – Am Standort der Schmiederei Jungnickel auf der linken Seite gehen wir rechts den Berg hoch, über die S271 und folgen dann dem Arnoldshammer Weg steil bergauf – nach ca. 500m biegen wir links in den Hirtenbergweg ein – diesem folgen wir für ca. 2 km bis wenige Meter vor der S271 – hier nehmen wir den Pfad nach rechts am Waldrand entlang bis zum Stielerweg – am Stielerweg halten wir uns rechts bergauf bis zur Breitenbrunner Straße – wir gehen links die Breitenbrunner Straße ca. 300 m bergab und biegen dann rechts in die Ludwig-Jahn-Straße ein – wir folgen dieser Straße und später dem Weg am Waldrand entlang bis zum Halbmeiler Weg (auch Anton-Günther-Weg, blauer Balken) wir gehen links bergab bis zur Hauptstraße – hier verlassen wir den offiziellen Rundwanderweg Pöhlwassertal – wir gehen an der S271 rechts und biegen gleich anschließend halbrechts in die Zollstraße ein – nach ca. 300 m erreichen wir rechterhand die grüne Grenze zu Tschechien – wir biegen rechts ab und gehen ca. 300 m leicht bergauf bis nach Äeský Mlýn – an der Kreuzung gehen wir links und nehmen den Fuß- und Radweg ca. 500 m bis zum Wanderparkplatz in Ehrenzipfel – wir gehen rechts auf dem Anton-Günther-Weg, mit schönen Blick auf Ehrenzipfel, bis zum Standort Anton-Günther-Denkmal und Wettinbrunnen – wir folgen dem Anton-Günther-Weg, immer leicht bergauf, bis nach Tellerhäuser – an der Straße Am Grenzhang gehen wir halb links bis zur Hauptstraße – wir überqueren die Straße und gehen die Straße Am Einsberg ca. 300 m bergauf bis zum Ende – wir folgen nun dem Waldweg linkshaltend gut 100 m bergauf – hier nehmen wir den Grasweg nach links (wir folgen nicht der Ausschilderung bergauf) – wir sind jetzt auf dem Skiwanderweg Hundsmartertrasse, ausgeschildert mit HMT – wir gehen gut 500 m bis zum befestigten Weg – hier gehen wir links und nach ca. 100 m rechts in den Nitzschhammerweg – diesem folgen wir über die bitumierte Höllgrundstraße und den Höllbach hinweg – wir bleiben auf diesem Weg (ohne den Abzweig der HMT nach links bergab zu nehmen) bis zur Altpöhlaer Straße – wir folgen der Altpöhlaer Straße nach links ca. 1 km und biegen am nächsten Abzweig links in den Kunnersbrunnweg ein – wir folgen dem Weg, der dann in den Hahnweg übergeht, geradewegs gut 4 km bis zum Strobelberg in Rittersgrün – wir folgen dem Weg nach rechts bergab bis zum Freibad – hier gehen wir über die Kunnersbrunnstraße hinweg in den Badweg – nach ca. 400 m gehen wir halbrechts in die Rothen-Adler-Straße – dieser folgen wir gut 1 km bis zur Hammerbergstraße – hier gehen wir scharf rechts bergauf – am Abzweig nach ca. 100 m halten wir uns links und folgen der Hans-Vieweger-Straße bis zur Kreuzung nach der Waldburg – hier gehen wir links ca. 200 m und biegen an der Gabelung rechts Richtung Pöhla ab (alternativ können wir auch Richtung Sonneberg gehen, dort gibt es einen kleinen Wildpark) – wir folgen dem Langer-Raum-Weg bergab nach Pöhla, vorbei am Altbergbaustollen „Fridolin“ und am Kalbenhaus – an der Straße in Pöhla nehmen wir den Fußweg rechts am Gebäude entlang – nach ca. 100 m biegen wir rechts in die Straße „Luchsbachtal“ ein – nach weiteren 200 m erreichen wir den Wanderparkplatz

Teilstrecke Pöhla-Rittersgrün
wir gehen in Rittersgrün vom Halbmeiler Weg über die S271, folgen der Kunnersbachstraße ca. 400 m bis zum Freibad Rittersgrün und gehen dort links in den Badweg, dann weiter wie in der Beschreibung

Teilstrecke Rittersgrün-Tellerhäuser
Wir starten am Wanderparkplatz in Ehrenzipfel und folgen dem Kaffenbergweg (Anton-Günther-Weg, blauer Balken) bergauf – weiter wie in der Streckenbeschreibung bis Strobelberg in Rittersgrün – am Rastplatz Strobelberg gehen wir links und folgen der Ausschilderung bis zum Wanderparkplatz in Ehrenzipfel

Rundweg Pöhlwassertal

© 2014-2017 | Ferienwohnungen Weißflog - Ferienwohnungen für Ihren Urlaub im Erzgebirge